Montag, 11. Januar 2016

Urlaub 2016 in bella Italia, aber wo soll es hingehen?


Italien ist so vielseitig das die Frage nach dem perfekten Urlaubsziel seine Berechtigung besitzt. Natürlich könnte wir  jetzt einige der Highlights hier auflisten und für jeden Urlaubstypen ob Strand, Kultur, Kulinarisch oder Partyurlaub eine Empfehlung  schreiben, aber nein, denn dafür ist die Individualität der 20 italienischen Regionen und der 108 Provinzen einfach zu bedeutend.

Italien kann man nicht am Stück empfehlen, man muss ins Detail gehen,  jede Region hat etwas Besonderes das sie von allen anderen unterscheidet.  Sicher haben einige Regionen auch etwas gemein, wie z.B. schöne Strände, tolle Naturschutzgebiete zum Wandern oder erstklassige Restaurants in denen man sich verwöhnen lassen kann, aber um jeder Region gerecht zu werden kommt man nicht drum herum etwas genauer hinzuschauen.


Im nördlichen Italien gehören die Badeseen wie der Gardasee, Comer See oder der Lago Maggiore zu den beliebtesten Reisezielen, viele deutsche Urlauber sind mittlerweile zu Wiederholungstätern geworden und zelebrieren den jährlichen Campingurlaub an einem der schönen Badeseen. Die Seen eignen sich auch ideal für Urlaub mit den Kindern und aufgrund der guten Lage im nördlichen Teil Italiens kann man diese Urlaubsziele auch recht einfach und schnell erreichen. Empfohlene Regionen für einen Urlaub am See in Norditalien sind: Lombardei, Südtirol, Venetien, Piemont.

Der zentrale Teil Italiens punktet weniger mit Badeseen, aber er hat von Ligurien bis in den Latium nicht nur ein Meer an Sehenswürdigkeiten zu bieten sondern auch jede Menge Strände und fantastische Landschaften.  Empfohlene Regionen für Mittelitalien sind: Ligurien, Toskana, Emilia Romagna,  Latium, Umbrien, Marken, Abruzzen.


Der wilde Süden, ja oft wurde er in der Vergangenheit so beschrieben, nicht nur weil der Fahrstil der Autofahrer im südlichen Teil Italiens als wild bezeichnet werden kann, sondern weil man dort auch auf die temperamentvolleren  Einwohner Italiens trifft. Wer sich davon allerdings abschrecken lässt ist selber schuld,  verpasst wird ein authentischer Teil Italiens der alles zu bieten hat was das Herz eines Urlaubers begehrt, grandiose Sehenswürdigkeiten, exzellente Küche und atemberaubende Küsten die sich perfekt für einen Urlaub am Strand anbieten.  Empfohlene Regionen für Süditalien: Kampanien, Kalabrien, Apulien, Molise, Basilikata.

Die Perlen des Mittelmeers, die Rede ist von Sizilien und Sardinien den größten italienischen Inseln, die als Highlight im Punkto Urlaubsziele in Italien schon seit längerem bekannt sind. Hier trifft man auf eine reiche und weit zurück reichende historisch wertvolle Insellandschaft die neben einmaligen Sehenswürdigkeiten die schönsten Strände Italiens beherbergen. Interessant sind zudem die vielen kleineren Inseln wie die Äolischen, Ägadischen, Ustica,  Lampedusa oder Pantelleria.


  • Blogger Comments
  • Facebook Comments

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Item Reviewed: Urlaub 2016 in bella Italia, aber wo soll es hingehen? Rating: 5 Reviewed By: Giovanni Malfitano
Scroll to Top