Dienstag, 10. März 2015

D+ Ultracycling Dolomitica das härteste Radrennen Italiens


Wo sind die Radfahrer der Vergangenheit, fern vom Hype der Medien und Dopingskandale? Diese Frage soll die  D+ Ultracycling Dolomitica beantworten, ein 24 Stunden Nonstop Radrennen das in den Dolomiten stattfindet. Die Veranstaltung ist als Langstreckentournier für Profis und Amateure, Teams und Solofahrer konzipiert. Die D+ Ultracycling Dolomitica startet in Cordignano (Provinz Treviso / Region Venetien), durchquert 3 italienische Rgionen und 16 Gebirgszüge auf einer Strecke von 606 Km mit einem Höhenunterschied von 16000 Metern um dann wieder in Cordignano zu enden.  Die maximale Zeit für Solofahrer beträgt 42 Stunden, Staffelteams haben 25 Stunden Zeit und die Self-Supported haben 47 Stunden zur Verfügung.




Den derzeitigen Rekord hält der Luxemburger Ralph Diseviscourt der im Solo Man 2014 eine Rekordzeit von 25 Stunden und 52 Minuten aufgestellt hat. Er ist im Durchschnitt 0,378 Km die Minute gefahren.  Platz 2 erreichte der Italiener Marzio Bruseghin mit 26 Stunden und 25 Minuten. Der dritte Platz ging 2014 an den Italiener Omar di Felice mit 28 Stunden und 43 Minuten. Unter den Frauen belegte Daniela Genovesi aus Brasilien im Solo Woman den ersten Platz mit einer Zeit von 35 Stunden und 14 Minuten.




D+ Ultracycling Dolomitica 2015 
Der 2015 Termin für das härteste Radrennen Italiens ist für den 4. bis 6. September geplant, bist du ein Hero? Dann  melde dich an und zeig was du kannst.


  • Blogger Comments
  • Facebook Comments

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Item Reviewed: D+ Ultracycling Dolomitica das härteste Radrennen Italiens Rating: 5 Reviewed By: Giovanni Malfitano
Scroll to Top