Sonntag, 22. Februar 2015

Der Fontina D.O.P. Käse aus dem Aostatal


Unter Käseliebhabern ist der Fontina Käse aus der italienischen Region Aostatal besonders beliebt. Es handelt sich hierbei um einen D.O.P. (Denominazione d’Origine Protetta) Käse mit geschützter Herkunftsbezeichnung der in den italienischen Alpen an der Grenze zu Frankreich hergestellt wird. Ursprungsgebiet für diese italienische Käsesorte ist die Alm Fontin nahe dem Mont Blanc, er ist bereits seit 1717 in schriftlichen Erwähnungen als Fontine bekannt.

Die Herkunftsbezeichnung Fontina D.O.P. erhielt der Käse 1955, einige Jahre Später wurde die Cooperativa Produttori Latte e Fontina gegründet, eine Genossenschaft die sich dafür einsetzt das keine Imitationen unter dem Namen Fontina Käse in den Handel gelangen.  Die Region Aostatal bietet exelente Bedingungen für die Milchwirtschaft und produziert jährlich ca. 3500 Tonnen Fontina Käse.


Der Fontina Käse besitzt einen blassgelben Teig der elastisch und weich ist, er besitzt kaum Löcher und ist als junger Käse sogar streichfähig. Mit dem Reifungsprozess verändert sich die Farbe, der Käse wird dunkler und aromatischer im Geschmack. Der Fontina wird bevorzugt mit Sellerie oder Trauben kombiniert oder auf dünne Cracker aus Weissbrot gelegt.  Da sich der Käse hervorragend für Sausen und Füllungen eignet ist er in der regionalen italienischen Küche besonders beliebt.

Beliebte Gerichte mit Fontina Käse sind zum Beispiel gefüllte Tomaten, Spinat Nudeln, Trüffel Fontina, die Fonduta alla Valdostana, Fritelle, Risotto oder Sformatini.  Ein besonderes Highlight ist das typisch regionale Gericht Salsicciotti della Valle d’Aosta, Rouladen aus Hähnchenbrust mit Mortadella und Käsefüllung.  Wer jetzt keinen Appetit bekommen hat, dem kann ich auch nicht weiter helfen ;)


  • Blogger Comments
  • Facebook Comments

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Item Reviewed: Der Fontina D.O.P. Käse aus dem Aostatal Rating: 5 Reviewed By: Giovanni Malfitano
Scroll to Top